Kinoprogramm Oberwart
KONTAKT  |   MEMBERS  |   ONLINESHOP  
 
Filminfo
Land/Jahr: AT/DE/2021
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Kristina Schranz
Autor: Kristina Schranz
Kamera: Kristina Schranz

Länge: 82 min.
Altersfreigabe: jugendfrei
Prädikat: -
dolby digital
 
 
VAKUUM
BURGENLANDPREMIERE AM 26.06.2021 im DIESELKINO OBERWART

Einlass: 18:00 Uhr
Filmstart: 19:00 Uhr

Im Anschluss Publikumsgespräch mit Regisseurin Kristina Schranz

DER VORVERKAUF STARTET AM 10. JUNI UM 13:00 UHR



Weitere Spieltermine am 27.& 29.06. um 20:00 Uhr. Inkl. Publikumsgespräch mit Regisseurin Kristina Schranz am Sonntag 27.06. im Anschluss der Vorstellung.

Telefonische Reservierungen sind ab 18.06. unter 03352/ 31060 möglich.


Die Coronakrise im Südburgenland am östlichsten Rand Österreichs: Ungewissheit, Stillstand, Angst vor der Leere – VAKUUM beschreibt einen Zwischenzustand, in dem sich die Menschen in der Heimat der Filmemacherin langsam einzurichten beginnen. Die Sehnsucht nach der Normalität im Ausnahmezustand erzeugt absurde Blüten, lässt Abgründe erkennen, schafft aber auch ungeahnte, neue Perspektiven auf das Altvertraute.

VAKUUM ist ein persönliches Zeitdokument, eine Zustandsbeschreibung – Corona mitten in Europa: Wie fühlt sich das an?

In einem VAKUUM entsteht Spannung durch Stillstand und Leere. Das Ich, das Wir und die Gesellschaft befinden sich plötzlich in einer konfliktreichen und emotional höchst spannenden Dreiecksbeziehung. Aus einer beobachtenden, aber empathischen Haltung heraus setzt sich VAKUUM mit dieser Beziehung auseinander.

Ein Mosaik, das die Corona Pandemie, den Stillstand, die Öffnung und den erneuten Stillstand von Frühjahr bis Winter 2020 im österreichischen Südburgenland, der Heimat der Filmemacherin, nachzeichnet.

Vom katholischen Priester über den Diskothekenbesitzer, den Konditor, die Gastwirtin, der Kinderpädagogin und Volksschulkindern bis zur alleinerziehenden Mutter und dem Seniorenpaar - Der Film gibt den unterschiedlichsten Menschen Raum und Zeit für eineBestandsaufnahme, eigene Emotionen und Gedanken.

Und porträtiert gleichzeitig einen gesellschaftlichen Zustand, der geprägt ist von Angst vor der Leere, aber auch dem Entdecken von neuen ungeahnten Perspektiven auf das Leben.


CREDITS:

Buch, Regie, Kamera, Set-Ton: Kristina Schranz

Montage & Dramaturgie: Sebastian Schreiner

Sounddesign & Mischung: Andrew Mottl

Farben, VFX & Mastering: Andi Winter

Klangkompositionen: Elisabeth Lehner, Michael Dax, Markus Lang

Tontechnik Klangkompositionen: Dominik Hofstädter

Grafik: LWZ Design & Animation

Englische Untertitelung: Rafael Haider

Übersetzungen: Markus Brunner, László Nyilas, Stefan Fabsics

Redaktion BR: Natalie Lambsdorff

Filmgeschäftsführung: Katharina Posch

Produzentin: Kristina Schranz

Produktion: Stella Luce Film

in Ko-Produktion mit Bayerischer Rundfunk

in Zusammenarbeit mit HFF München
BildBildBildBild
 
Karten kaufen/reservieren: Klicken Sie auf die Beginnzeit, um Karten für den Film online zu kaufen oder zu reservieren. Reservierungen sind nur am aktuellen Spieltag bis 90 Minuten vor Filmbeginn möglich.

Reservierte Karten bitte spätestens 30 Minuten vor Filmbeginn an der Kinokassa abholen.